Als Landschaftsgärtner stand ich der Natur immer nahe. Das Verständnis zur Natur und den Ökosystemen nahm erheblich zu, als ich mit dem Imkern begann. Ich verstand plötzlich kleine Verbindungen (Symbiosen) der Bienen und Insekten mit den Pflanzen. Kleinste Ökosysteme, welche sich bei Verlust eines Elements negativ oder tödlich für das andere Element äusserte. Dies faszinierte mich.

Mit dem Honigbienensterben wurde mir auch bewusst, dass minime Veränderungen in einem Ökosystem verherende Auswirkungen haben können. Das beste Beispiel dafür ist die Vorrao-Milbe, welche seit Jahren ein riesiges Problem ist für die Honigbienen. Ohne den menschlichen Einsatz von Säuren würde die Honigbiene wahrscheinlich gar nicht mehr existieren!

Diese Probleme motivierten mich neben meiner Arbeitstätigkeit, ein neues Projekt in Angriff zu nehmen. Ein Projekt bei dem es um die Erhaltung der Bienen und Insekten geht. Um die Erhaltung unseres gemeinsamen und zerbrechlichen Ökosystem.

 

Daniel Liniger

Projekt-Initiator / Landschaftsgärtner / Technischer Kaufmann / Natur- und Bienenfreund

Bereits als Kind liebte ich den süssen Geschmack des Honigs meines Grossvaters. Als ich den Film „More than Honey“ im Kino sah, musste ich etwas unternehmen um auch meinen Beitrag zu leisten. Seit ein paar Jahren bin ich nun Imker und versuche meine Bienen möglichst naturnah zu halten. Mit der Zeit stellte ich fest, dass nicht nur die Honigbienen schutz benötigen und bedroht sind, sondern auch die Wildbienen. Denn ohne Bienen und Insekten wird es die Menschheit schwer haben zu existieren.

Kontakt

beeworld.ch
Daniel Liniger
Pfaffenweg 16c
5015 Erlinsbach SO

contact@beeworld.ch